Lebensmittelsicherheit

Warnungen und Informationen  

 des Bundesamtes für

 Verbraucherschutz und  

 Lebensmittelsicherheit 

 

 

 

 

 

 Luftqualität in Deutschland

Aktuelle Daten des Umweltbundesamtes


 

 

 

 

       Unwetterlagebericht 

 Warnungen und Informationen



 

 

 

 


                     







 


 

 

 


Aktuelle Informationen zur Umwelt

 












UBA - Pressemitteilungen

Umwelt- und Klimaschutz stärker in Berichtspflicht von Unternehmen verankern

Do 06 Mai 2021 08:30:00 CEST
In der Europäischen Union sind bestimmte große Unternehmen zur Offenlegung von Nachhaltigkeitsinformationen verpflichtet. Dadurch sollen insbesondere Finanzmarktakteure ein umfassenderes Bild erhalten, welchen Nachhaltigkeitsrisiken Unternehmen ausgesetzt sind und welche Auswirkungen sie selbst auf Umwelt und Gesellschaft haben. Eine aktuelle Studie des UBA zeigt anhand hiesiger Unternehmen, dass zwar zunehmend über Klima, Wasser, Ressourcen und Abfall berichtet wird, aber noch große Lücken bestehen. So machen nur etwa 20 Prozent der Unternehmen Angaben zur Luftreinhaltung und Biodiversität. Deutlich wird, dass die identifizierten Lücken in der Berichterstattung oft an den unzureichenden gesetzlichen Vorgaben liegen. Das Umweltbundesamt schlägt daher unter anderem vor, EU-weit Berichtspflichten für einzelne Umweltthemen festzulegen.

Fluorierte Kältemittel in der EU: 100 Millionen Tonnen CO₂ zusätzlich einsparbar

Mi 05 Mai 2021 14:15:00 CEST
Das Umweltbundesamt (UBA) schlägt in einem neuen Papier vor, teilfluorierte Kohlenwasserstoffe (HFKW) in der EU noch strenger zu regulieren und so das Klima zu schützen. HFKW werden als Kältemittel in Klima- und Kälteanlagen eingesetzt und können bei deren Befüllung, Betrieb und Entsorgung entweichen. HFKW wirken sehr stark auf das Klima, im Fall des HFKW-Kältemittels R23 14.800 Mal stärker als Kohlendioxid (CO2). Ein schneller Ersatz von HFKW durch natürliche Kältemittel wie Ammoniak, Wasser oder Kohlenwasserstoffe würde laut UBA bis 2030 EU-weit mehr als 100 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente einsparen. Gelegenheit dies zu regeln, bietet sich laut UBA-Präsident Messer bei der jetzt anstehendenden Überarbeitung der F-Gas-Verordnung der EU: „Wird unser Vorschlag umgesetzt, unterstützt das auch die Bemühungen der Weltgemeinschaft auf globaler Ebene, die HFKW-Emissionen weiter zu reduzieren. Eine anspruchsvolle Regulierung in der EU wird uns hier auch zahlreiche Exportchancen eröffnen“.

Trotz Corona: Umwelt- und Klimaschutz bleibt für die Deutschen ein Top-Thema

Do 29 Apr 2021 08:15:00 CEST
65 Prozent der Deutschen halten den Umwelt- und Klimaschutz für ein sehr wichtiges Thema – trotz Corona. Besonders der Klimaschutz bleibt während der Pandemie für 70 Prozent weiterhin genauso wichtig, für 16 Prozent ist er sogar wichtiger geworden. Handlungsbedarf sehen die Befragten vor allem bei Energie, Landwirtschaft und Verkehr. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage zum Umweltbewusstsein 2020 in Deutschland, die Bundesumweltministerin Svenja Schulze und Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes (UBA) heute vorstellten.

Unterwasserlärm betrifft Pinguine genauso wie Wale und Delfine

Do 22 Apr 2021 09:15:00 CEST
Die Weltmeere werden immer stärker durch vom Menschen verursachten Lärm belastet. Meerestiere können durch solchen Lärm gestört oder sogar verletzt werden. Das vom Umweltbundesamt (UBA) geförderte internationale Forschungsprojekt „Hörvermögen von Pinguinen“ zeigt, dass auch Pinguine, genau wie Wale und Robben, im Meer hören und auf Lärm reagieren. Weltweit erstmals werden Hörkurven von Pinguinen erstellt, die zeigen, wie gut die Tiere in unterschiedlichen Frequenzbereichen hören. Während Lärm für Menschen bereits auf der Ebene des Störens geregelt ist, fehlen solche Schutzkonzepte für den größten Teil des marinen Lebens. Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes: „Unterwasserlärm überschreitet alle Grenzen. Wir brauchen dafür eine politische Lösung auf EU- und auch auf internationaler Ebene.“ Die Ergebnisse des Forschungsprojektes werden am 28.04.2021, dem Tag gegen Lärm, während der Woche gegen Lärm im Meer präsentiert. Die Woche gegen Lärm im Meer startet am 25.04.2021.

Kunststoffe in der Umwelt: Verkehr, Bau und Landwirtschaft größte Quellen

Di 13 Apr 2021 11:00:00 CEST
Eine Studie des Umweltbundesamts (UBA) hat erstmals systematisch den Verbleib von Kunststoffen in der Umwelt für Deutschland untersucht. Dies sind die Mengen, die nach ihrem Eintrag nicht durch Reinigungs- oder andere Maßnahmen wieder entfernt werden. Demnach verbleiben verkehrsbedingt etwa 133.000 bis 165.000 Tonnen Kunststoff pro Jahr in der Umwelt, vor allem verursacht durch Reifenabrieb. Der Baubereich verursacht einen jährlichen Verbleib von rund 9.000 bis 60.000 Tonnen, Landwirtschaft und Gartenbau kommen zusammen auf einen Verbleib von etwa 6.000 bis 22.000 Tonnen. Rund 650 bis 2.500 Tonnen verbleiben durch Littering, also achtloses Wegwerfen oder Liegenlassen von Abfällen, in der Umwelt. Weitere Quellen sind Verbraucherprodukte wie Kleidung (Fasern) oder Farben und Lacke mit circa 900 bis 2.500 Tonnen sowie der Spiel-, Sport-, Freizeit- und Eventbereich (z.B. Granulate für Kunstrasenplätze, Spielgeräte) mit rund 1.800 bis 3.100 Tonnen.

Umweltbundesamt unterstützt Vereinte Nationen bei digitaler Nachhaltigkeit

Mi 31 Mär 2021 16:45:00 CEST
Zur Unterstützung der Roadmap für digitale Zusammenarbeit des UN-Generalsekretärs haben sich das Umweltprogramm der Vereinten Nationen UNEP, das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen UNDP, der International Science Council, das Umweltbundesamt, die Regierung von Kenia, Future Earth sowie Sustainability in the Digital Age zusammengeschlossen, und gemeinsam die weltweite Initiative CODES (Coalition for Digital Environmental Sustainability) gegründet.

BMU und UBA loben Bundespreis UMWELT & BAUEN 2021 aus

Mi 31 Mär 2021 12:15:00 CEST
Der von Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und Umweltbundesamt (UBA) initiierte Bundespreis UMWELT & BAUEN unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Svenja Schulze würdigt Projekte, die die Idee eines neuen Bauhauses im Sinne von ganzheitlich nachhaltigen Gebäuden bereits heute realisieren. 2021 wird der Preis zum zweiten Mal verliehen, diesmal in vier Kategorien. Bewerben können sich alle Akteur*innen des Baubereichs. Teilnahmeschluss ist der 25. Mai 2021. Verliehen wird der Preis am 7. September durch den Parlamentarischen Staatssekretär Florian Pronold und den UBA-Präsidenten Dirk Messner.

Ladesäule am Umweltbundesamt in Dessau in Betrieb genommen

Di 30 Mär 2021 11:30:00 CEST
Die Stadtwerke bringen den Ausbau der Ladeinfrastruktur voran und nehmen weitere Ladesäulen ans Netz: Ab April 2021 gehen an den Standorten Umweltbundesamt, Kornhaus, Peterholzstraße (Parkplatz DB Fahrzeuginstandhaltung) sowie im Junkerspark (Parkflächen vor Medimax und Edeka) neue Ladesäulen in Betrieb. Bereits in Vorbereitung befinden sich die Standorte Wolfgangstraße (Parkplatz Wohnungsgenossenschaft) sowie Bauhaus (Parkplatz Gropiusallee), die im Rahmen von Kooperationen errichtet werden. Damit werden 14 neue Ladepunkte geschaffen, an denen Elektrofahrer zertifzierten Ökostrom tanken können. Insgesamt stehen im Stadtgebiet dann 30 Landepunkte an 15 Ladesäulen zur Verfügung.





 

 

 

 

 

 

 

 

BUND. Meldungen

Nationaler Radverkehrsplan: Wie der Radverkehr der Zukunft aussehen soll

Fr 30 Apr 2021 13:27:42 CEST
Das Verkehrsministerium hat im März 2021 den Nationalen Radverkehrsplan (NRVP) vorgelegt. Dieser enthält wichtige Leitziele, aber wenig Verbindliches. Er beschreibt die Vision, wie Radverkehr 2030 aussehen kann und was dafür passieren muss.

"Seaspiracy": Ob das so stimmt?

Fr 23 Apr 2021 13:59:15 CEST
Die Netflix-Dokumentation "Seaspiracy" zeichnet ein düsteres Bild der globalen Fischindustrie und polarisiert damit die Netzgemeinde. Zeigt der Film die brutale Wahrheit über die Ausbeutung der Meere oder ist er überzogen? Unsere Expertinnen haben den Fakten-Check gemacht.

Wieder Luchsnachwuchs in Thüringen

Fr 23 Apr 2021 00:00:00 CEST
In ihrem Luchs-Projekt konnten der BUND Thüringen und die Universität Göttingen zum dritten Mal innerhalb eines Jahres Luchsnachwuchs in Nordthüringen nachweisen.

Investitionen in Energiewende weltweit auf Rekordwert – Deutschland schwächelt

Do 22 Apr 2021 14:42:34 CEST
Einst galt Deutschland als Vorreiter bei der Energiewende. Mittlerweile schwächelt das Land. Was sich ändern muss, damit die Energiewende sozial gerecht und naturverträglich voranschreiten kann.

Artenschutzkriminalität: Hunderte Tiere werden jedes Jahr illegal getötet

Mi 21 Apr 2021 11:14:45 CEST
Beim Thema Wilderei denken viele Menschen an exotische Tierarten und ferne Länder. Doch auch in Deutschland werden Tiere häufig illegal getötet. Neue Zahlen zeigen, wie schlimm das Problem derzeit ist.

Abgebrannte Schweinestallanlage – Ende der Massentierhaltung ist überfällig

Mi 14 Apr 2021 16:02:59 CEST
Bei einem Brand in einer Megastallanlage in Alt Tellin sind zehntausende Tiere qualvoll verendet. Das darf sich nicht wiederholen. Der BUND fordert konkrete politische Konsequenzen und ein Ende der Massentierhaltung.

Corona und der Drang in die Natur: Die Wälder sind am Limit

Mo 12 Apr 2021 13:03:33 CEST
Immer mehr Menschen suchen in der Pandemie-Zeit einen Ausgleich in der Natur. Doch das hat auch negative Folgen, denn viele Waldbesucher*innen belasten die Natur zunehmend.

Nachhaltige Geldanlage: Keine "grüne" Rendite mit Atomkraft!

Fr 09 Apr 2021 11:39:29 CEST
Schon jetzt ist der Markt für nachhaltige Geldanlagen undurchsichtig. Die EU möchte Licht ins Dunkel bringen, doch die Atom-Lobby mischt kräftig mit. Investments in Atomkraft könnten daher bald als nachhaltig gelten – eine Farce.


 

 

 




 

Aktuelles zum Thema Wissenschaft und Forschung

Archäologie: Spektakuläre Neandertaler-Funde in Höhle in Italien

Sophie Scholl: Anfangs war sie "sehr fanatisch für den Nationalsozialismus"

Raumfahrt: Trümmer chinesischer Rakete in Indischen Ozean gestürzt

"Außergewöhnliche Entdeckung" in Italien: Forscher finden Neandertaler-Knochen

"Ingenuity": Nasa veröffentlicht erstmals Flug-Töne von Mars-Hubschrauber

"Ingenuity": Mars-Hubschrauber landet an anderer Stelle

8. Mai: Was es mit dem Tag der Befreiung auf sich hat

 

   



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                     nach oben